AMIS
Hüfte
Bandscheiben-
prothese
PSI
Kniegelenk
Hüft-
arthroskopie
Knorpelzell-
transplantation

Lenden-
wirbelsäule

Die größte Gruppe von Erkrankungen in der Lendenwirbelsäule sind die degenerativen Erkrankungen. Bei jüngeren Patienten stehen die Bandscheibenvorfälle im Vordergrund. Hier werden in der Facharztklinik Essen je nach Lage und Größe sowie Alter des Vorfalles perkutane, endoskopische oder mikrochirurgische Verfahren eingesetzt. Bandscheibenvorfälle sind ein akutes Problem für die Patienten. Daher kommt es zunächst darauf an,die gedrückten Nervenwurzeln zu befreien. Eine weitere Erkrankung stellt die Discopathie dar, die eher einen chronischen Verlauf zeigt.

Hier trocknet die Bandscheibe entweder nach einem Vorfall ein oder degeneriert, weil der Patient sich zu wenig bewegt hat. Folge sind Schmerzen in der Lendenwirbelsäule vor allem beim Sitzen, beim Heben und Tragen, Drehen im Bett und beim Aufstehen aus dem Liegen und Sitzen. Bewegung, feuchte Wärme und Injektionen an die Facettengelenke lindern anfänglich, dann kommt es aber zur Therapieresistenz. Hier hat sich der Einsatz von Bandscheibenprothesen sehr bewährt, die sowohl ausreichend Stabilität wie auch Mobilität liefern. Darüber hinaus sind die Instabilitäten zu erwähnen.

Im Alter führen sie zur Verengung des Spinalkanals. Neben der Dekompression der Nervenstrukturen ist eine ausreichende Stabilisierung notwendig. In der Facharztklinik Essen bieten wir verschiedene Verfahren an, die eine ausreichende Stabilität liefern und dennoch minimal-invasiv sind. Dadurch können Blutverlust, Infektionsrisiken und Operationsbelastung niedrig gehalten werden.

Behandlungsspektrum

Was treibt
uns an?

Erfahren Sie mehr über uns

Die Klinik